Drucken

Mit dem AbgÄG 2012 ist die elektronische Rechnungslegung mit Wirkung ab 1.1.2013 neu geregelt worden und damit eine Vereinfachung der Rechnungsausstellung und die Gleichstellung von Papierrechnung und elektronischer Rechnung erzielt worden.

Im Ergebnis können nunmehr auch elektronische Rechnungen, die z.B. per E-Mail , als E-Mail-Anhang oder Web-Download, in einem elektronischen Format (z.B. als PDF- oder Textdatei) übermittelt werden, zum Vorsteuerabzug berechtigen, ohne dass eine Signatur im Sinne des Signaturgesetzes erforderlich ist.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein: