Drucken

Die am 20.3.2013 im BGBL 2013/53 kundgemachte Neuregelung sieht einen Anspruch auf Pendlerpauschale auch für Teilzeitbeschäftigte vor, die nur an einem oder an zwei Tagen pro Woche zu ihrer Arbeitsstätte fahren. Diese erhalten ein bzw zwei Drittel des jeweiligen Pendlerpauschales. Fahren Pendler mindestens an drei Tagen pro Woche zur Arbeit, erhalten sie wie bisher das Pendlerpauschale zur Gänze. Auch die bisherige Kilometerstaffel und die Höhe der Pendlerpauschalien bleiben unverändert. Werden Kosten für Fahrten zwischen dem Wohnsitz am Arbeitsort und dem Familienwohnsitz (= Familienheimfahrten) als Werbungskosten berücksichtigt, kann daneben kein Pendlerpauschale für die Wegstrecke vom Familienwohnsitz zur Arbeitsstätte berücksichtigt werden. Weiters steht Arbeitnehmern mit mehreren Arbeitsstätten maximal ein volles Pendlerpauschale (d.h. maximal drei Drittel) im Kalendermonat zu.

Seit 1. 1. 2013 gelten daher folgende Pendlerpauschalen:

Pendlerpauschale ab
1.1.2013 für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte
 
Einfache Wegstrecke
an mehr als 10 Tagen
pro Monat
an 8 bis 10 Tagen
pro Monat
an 4 bis 7 Tagen
pro Monat
Kleines
Pendler-
pauschale
20 bis 40 km
696 €
464 €
232 €
40 bis 60 km
1.356 €
904 €
452 €
über 60 km
2.016 €
1.344 €
672 €
Großes
Pendler-
pauschale
2 bis 20 km
372 €
248 €
124 €
20 bis 40 km
1.476 €
984 €
492 €
40 bis 60 km
2.568 €
1.712 €
856 €
über 60 km
3.672 €
2.448 €
1.224 €