Drucken

 

Die SVA hat an 300.000 Selbständige eine Übersicht über die vorläufige (fiktive) Pensionshöhe versendet.

Alle ab 1. 1. 1955 geborenen Österreicher erhalten ein einheitliches Pensionskonto. Die Information über die „Kontoerstgutschrift“ stellt das Startkapital des Pensionskontos dar. Darin berücksichtigt sind alle Pensionszeiten bis Ende 2013. Die Versicherten werden gebeten, fehlende Versicherungszeiten zu vervollständigen, damit die vorläufig errechnete Pensionsgutschrift entsprechend angepasst werden kann. Für jedes weitere Jahr ab 2014 werden 1,78% der Beitragsgrundlage zugebucht. 

Zusätzlich können Versicherte erstmals mit dem Pensionskontorechner die Pensionshöhe je nach Jahr des Pensionsantritts vorausberechnen.

Versicherte können ihr Pensionskonto mit der Bürgerkarte oder Handysignatur online unter www.neuespensionskonto.at oder zukünftig auch über FinanzOnline abfragen.

Der neue Pensionskontorechner ist unter www.pensionskontorechner.at für alle Versicherten verfügbar.